Seien Sie bei unserem globalen, virutellen LOYALTY LAUNCH EVENT dabei! Save the date – 1. Oktober. HIER anmelden.

7 Projektmanagementmethoden zur Unterstützung Ihres nächsten Projekts

Die Wahl der richtigen Projektmanagementmethode ist der Schlüssel sowohl zum kurz- als auch zum längerfristigen Projekterfolg. Erfahren Sie mehr über einige der beliebtesten Methoden.

7 Projektmanagementmethoden zur Unterstützung Ihres nächsten Projekts 

Bewährte Projektmanagementmethoden haben unterschiedliche Formen: Die Bandbreite reicht von standardisierten, traditionellen Verfahren bis hin zu praktischen Philosophien. Sie haben sozusagen gemeinsam, dass sie bessere Projektergebnisse garantieren.

Einige Beispiele für Projektmanagementmethoden sind: 

  • Wasserfallmethode

  • Agile Methode

  • Scrum-Methode

  • Lean-Methode

  • Kanban-Methode

  • Lean Six Sigma-Methode

  • Methode des Kritischen Wegs (CPM)

Nicht jede Methode eignet sich für jedes Projekt – und übrigens auch nicht für jedes Unternehmen.

Aber bedenken Sie bei Ihrem ersten Versuch, die wirksamsten Projektmanagementmethoden kennenzulernen, diese Regel: Je mehr Prinzipien und Praktiken Sie in Ihrem Werkzeugkasten haben, desto mehr Möglichkeiten haben Sie, Ihre Projektziele zu erreichen.

Warum sollte man sich an bewährten Projektmanagementmethoden orientieren?

Mit der Verwendung gut erprobter Leitlinien für das Projektmanagement stellen Sie sicher, dass Sie die gewünschten Ergebnisse konsistent und vorhersehbar erreichen.

Bewährte Projektmanagementmethoden bringen viele Vorteile:

  • Sie stärken die Projektplanung und sorgen dafür, dass Ihr Team den Auftrag tatsächlich zu Ende führt.
  • Sie helfen, vorhandene Probleme schneller zu lösen, und verhindern das Auftreten künftiger Komplikationen.
  • Sie ermöglichen es Ihnen, Projektressourcen – und im weiteren Sinne auch die Erwartungen Ihrer Stakeholder – sorgfältiger zu verwalten.

Es ist wichtig, beim Management diejenige Vorgehensweise zu wählen, die Ihrer Aufgabe am meisten gerecht wird, denn sie hat nicht nur Einfluss darauf, wie Sie und Ihr Team zusammenarbeiten und miteinander kommunizieren, sondern beeinflusst auch wesentlich, ob Sie einzelne Projektleistungen erfolgreich bewältigen.

Um Sie dabei zu unterstützen, den richtigen Lösungsansatz zu finden, ist etwas Zeit erforderlich, einige der gängigsten Projektmanagementmethoden miteinander zu vergleichen und sie einander gegenüberzustellen.

 

Projektmanagementmethoden im Vergleich

Bei einigen Projektmanagementmethoden handelt es sich nicht um schriftlich ausgearbeitete Projektmanagementpläne, sondern um eine Zusammenstellung von Unternehmenswerten und Best Practices.

Unabhängig von ihrer Form, weist jede der hier aufgeführten Projektmanagementmethoden und -beispiele eine bewährte Erfolgsbilanz hinsichtlich Teamkoordination und Maximierung des Projektwerts vor.

Vergleichen wir nun 6 der beliebtesten Projektmanagementmethoden.

1.Wasserfallmethode 

Was ist das? 

Eine unkomplizierte, lineare Methode, die auf einer fundierten Planung und einem einzigartigen Projektdurchführungskonzept beruht.

So funktioniert diese Methode: 

Eine unkomplizierte, lineare Methode, die auf einer fundierten Planung und einem einzigartigen Projektdurchführungskonzept beruht.

Hauptvorteil: 

Durch die Festlegung eines berechenbaren Umfangs, eines Zeitplans und eines Budgets werden mit der Wasserfallmethode bessere Projektergebnisse erzielt.

Anwendungsbeispiel: 

Wasserfall-Projektmanagementmethoden sind ideal, wenn

  • Ihr Projekt nur von kurzer Dauer ist,
  • die Jobanforderungen klar und eindeutig sind und
  • alle anzuwendenden Verfahrenstechniken von Ihrem Team gut verstanden werden.

Dieser Ansatz eignet sich insbesondere für Bauvorhaben, Fertigungs- und andere stark strukturierte Projekte, die für Änderungen während des laufenden Betriebs zu kostspielig sind.

Hier sehen Sie ein mit MindManager erstelltes Diagramm, das die üblichen Schritte eines Wasserfall-Workflows veranschaulicht:

2. Agile Methode  

Worum geht es? 

Ein schneller, flexibler und auf Zusammenarbeit beruhender Projektmanagementansatz, der auf Selbstorganisation im Team (somit so ziemlich auf dem Gegenteil von Wasserfall) beruht.

So funktioniert diese Methode: 

Agil durchgeführte Projekte zeichnen sich mehr durch ihre Philosophie als durch einen im Voraus geplanten Prozess aus. Sie sind gekennzeichnet durch

  • eine Reihe von Aufgaben, die den Anforderungen eines Projekts entsprechend gegebenenfalls angepasst werden,
  • laufende Kommunikation unter den Teammitgliedern und
  • regelmäßigen Austausch zwischen Teams und Stakeholdern

Hauptvorteil: 

Agil durchgeführte Projekte helfen Ihrem Team dabei, wirksam auf Unvorhersehbarkeiten im Projekt zu reagieren.

Anwendungsbeispiel: 

Obwohl seine Wurzeln in der Software- und Spieleentwicklung liegen, können Sie agile Projektmanagementmethoden zu folgenden Zwecken einsetzen:

  • Bei Innovationen in dynamischen Branchen (denken Sie an Lebensmittel, Kleidung, Computer, Fahrzeuge, Musik) oder
  • wenn es um die Durchführung von Projekten geht, die von extrem flexibler Zeitplanung profitieren (z.B. im Marketing oder bei der Personalbeschaffung).

Es folgt ein Beispiel für einen nach der agilen Projektmanagementmethode angefertigten Workflow, der in MindManager erstellt wurde.

 

3. Scrum Methode 

Worum geht es? 

Die Scrum-Methode ist eine kurze, sprintbasierte Methode, die Teamarbeit und Kommunikation verbessert und zugleich die Produktentwicklung oder Projektleistung beschleunigt.

So funktioniert diese Methode: 

Als Scrum Master leiten Sie ein kleines, sich selbst verwaltendes, funktionsübergreifendes Team von nicht mehr als zehn Personen durch Sprintzyklen von 2 bis 4 Wochen. Während dieser intensiven Entwicklungsphasen halten Sie kurze, tägliche Scrums (Meetings) ab, in denen Ihr Team über Fortschritte und Verzögerungen berichtet. Jede Sprint-Session endet mit einer Besprechung, in der Teammitglieder und Stakeholder die abgeschlossene Arbeit überprüfen und entscheiden, ob alle Kästchen auf Ihrer DoD-Checkliste (Definition of Done) abgehakt sind.

Hauptvorteil: 

Ideal, um kleineren Teams zu helfen, das Beste aus einem agilen Projektrahmen zu holen.

Anwendungsbeispiel: 

Ursprünglich (und wenig überraschend) für die Softwareentwicklung geschaffen, können Sie die Scrum-Projektmanagementmethode an jede Aufgabe anpassen, die eine gewisse Flexibilität erfordert – wie beispielsweise Veranstaltungsplanung oder Einzelhandelslogistik.

Hier ist – mit freundlicher Genehmigung von Shutterstock – ein Überblick darüber, wie ein Scrum-Prozess aussehen kann. 

4. Lean-Methode 

Worum geht es? 

Eine Workflow-Philosophie, die auf Effizienz ausgerichtet ist und Verschwendung vermeiden will.

So funktioniert diese Methode: 

Durch die gründliche Untersuchung einer jeden einzelnen Aktivität in Ihrem Projekt-Workflow können Sie und Ihr Team den Mindestbedarf an Ressourcen bestimmen, der für das Erreichen Ihrer Ziele erforderlich ist. Die Idee besteht darin, jeden Prozessschritt zu analysieren, so dass Sie das Ergebnis verbessern können, indem Sie Schwachstellen beseitigen, die mit „der Art und Weise, wie es immer schon gemacht wurde“ zusammenhängen.

Hauptvorteil:

Lean-Werkzeuge und -Techniken unterstützen Sie dabei, den vorgesehenen Projektzeitplan und den Kostenrahmen einzuhalten.

Anwendungsbeispiel: 

Der automatisierte Workflow in der Fahrzeugproduktion von Henry Ford ist eines der frühesten Beispiele für Lean-Projektmanagement. Neben der Güterfertigung eignet sich Lean ideal für die Verbesserung von Projektergebnissen im Baugewerbe, im Bildungsbereich, bei der Softwareentwicklung und in jeder anderen Unternehmung, die sich an Endverbraucher wendet.

Hier ist ein Beispiel für einen Workflow nach der Lean-Projektmanagementmethode, das mit MindManager erstellt wurde.

5.Kanban-Methode 

Worum geht es? 

Ein visueller Ansatz, um Projekte zu managen, bei der die Prinzipien der Lean-Methode und die Priorisierung von Aufgaben betont werden, um die laufenden Arbeiten an die Leistungsfähigkeit des Teams anzupassen.

So funktioniert diese Methode: 

Ihr Team löst einzelne Projektaufgaben aus dem Projekt heraus und platziert sie in den Spalten der Kanban-Tafeln. Die Spalten werden Ihrem Projekt entsprechend beschriftet, lauten jedoch häufig lapidar „Zu erledigen“, „In Bearbeitung“ und „Erledigt“. Wenn eine Aufgabe abgeschlossen ist, wird sie von einer Spalte in die nächsten verschoben, so dass jedes Teammitglied einen klaren Überblick über den Arbeitsablauf und den Fortschritt hat.

Hauptvorteil: 

Das sichtbare Aufteilen und Vorantreiben von Aufgaben fördert die Zusammenarbeit und verbessert die Durchsatzleistung, da sich die Projekttätigkeiten im Laufe des Projekts weiterentwickeln können.

Anwendungsbeispiel: 

Toyota hat die Kanban-Projektmanagementmethoden entwickelt, um die Wirtschaftlichkeit zu verbessern, indem die Nachfrage nach Fahrzeugen zur Steuerung der Produktion genutzt wird. Abgesehen von der Güterfertigung eignet sich Kanban auch hervorragend dazu, Teams auf das zu fokussieren, was für jedes operative Vorhaben, für Produktionspläne oder Hilfsprojekte, die angesichts häufig wechselnder Prioritäten einen konstanten Output erfordert, am wichtigsten ist.

Das folgende Beispiel für einen Kanban-Workflow beruht auf der Tag-Ansicht und den SmartRules™ von MindManager.

 

6. Lean Six Sigma-Methode 

Worum geht es?

Eine auf Zusammenarbeit beruhende Strategie, die die von Lean übernommenen Prinzipien zur Vermeidung von Verschwendung mit Six Sigmas Fokus auf einheitliche Ergebnisse kombiniert.

So funktioniert diese Methode: 

Sie wählen ein Team von Spezialisten aus und untersuchen dann systematisch die Projekttätigkeiten und -prozesse mit besonderem Augenmerk auf die

  • Ermittlung dessen, was nicht funktioniert
  • Vermeidung von Verschwendungen und
  • Optimierung des Arbeitsflusses

Das Ziel ist es, Schwankungen im Ergebnis auf ein Minimum zu reduzieren, damit sie die Ergebnisse dauerhaft sichern und die Gesamtqualität der Projektresultate systematisch bis zum Höchstmaß steigern können.

Hauptvorteil: 

Lean Six Sigma unterstützt nicht nur bei der Definition und Verbesserung von Prozessen in einer Projektumgebung, sondern kann auch als Grundlage für Veränderungen auf Unternehmensebene dienen.

Anwendungsbeispiel: 

Da Lean Six Sigma-Projektmanagementmethoden die Leistungs- und Effizienzmetriken verbessern, können diese Methoden jedem Projekt zugutekommen. Sie eignen sich besonders gut für Wartung und Güterfertigung, können aber auch dazu beitragen, alles zu optimieren, von Quartalsprognosen bis hin zur Bearbeitungszeit für Kundenangebote.

Hier folgt ein Beispiel für den Lean Six Sigma-Workflow, der auf der DMAIC-Methode basiert und in MindManager erstellt wurde.

Lean Six Sigma-Projektmanagementmethode – MindManager Blog

7. Methode des Kritischen Wegs (CPM) 

Worum geht es? 

Ein aufgabenorientierter Ansatz zur Bestimmung des effizientesten Wegs der Projektausführung und des Projektabschlusses.

So funktioniert diese Methode: 

Verwenden Sie einen visuellen Projektstrukturplan, um ein Modell Ihres Projekts zu erstellen, indem Sie

  • alle erforderlichen Aufgaben und ihre Dauer auflisten,
  • jegliche Aufgabenabhängigkeiten festlegen und
  • jeden Meilenstein und jedes Projektergebnisses auf einer interaktiven Zeitachse darstellen

 

Bei der Prüfung dieser Daten wird der kritische Weg Ihres Projekts (die längste Strecke voneinander abhängiger Aufgaben) hervorgehoben, was Ihnen erlaubt, diesen Tätigkeiten mehr Zeit einzuräumen.

Hauptvorteil: 

Durch Nutzung einer vielseitigen, visuellen Projektmanagementsoftware wie MindManager profitieren Sie bei der Durchführung von Projekten jeglicher Größenordnung.

Anwendungsbeispiel: 

Da die Methode des Kritischen Wegs auf detaillierter Planung und der Verwendung einer reproduzierbaren Vorlage für einen Projektstrukturplan beruht, kann sie zur Verbesserung aller Projektarten beitragen, da mit ihrer Hilfe verhindert wird, dass Fristen versäumt und somit der Projektfortschritt verzögert wird. Verwenden Sie diese Methode, um genaue Ressourceneinschätzungen für Ihre eigene Aufgabenzuweisung oder die Ihrer Gruppe zu erstellen.

Hier folgt ein einfaches Diagramm zur Veranschaulichung der „Methode des Kritischen Wegs“, die mit MindManager erstellt wurde.

Zusammen mit einem guten Team und den richtigen Tools werden Ihnen die hier vorgestellten Projektmanagementmethoden sicherlich helfen, Ihr nächstes Projekt noch effizienter durchzuführen. Sie erzielen jedoch noch bessere Ergebnisse, wenn Sie hierfür eine visuelle Projektmanagement-Software wie MindManager nutzen.

MindManager stattet Sie mit einer breiten Palette von Workflow-Vorlagen, Zeitplanansichten und Brainstorming-Maps aus, die der Koordinierung von Teamlösungen dienen und die Widerstände gegen das Projekt verhindern.

Unabhängig davon, ob es sich um einen kleineren Auftrag oder um ein komplexes Vorhaben handelt, MindManager unterstützt Sie dabei, das Beste aus jeder Projektmanagementmethode, die Sie verwenden wollen, herauszuholen, um Ihr Projekt zu initiieren.

 

 

Verwandte Artikel: