Neues eBook: Der wegweisende Leitfaden zur visuellen Projektplanung

Erstellen Sie Ihre eigene Produktentwicklungs-Roadmap: Anleitung für den Einstieg

Verfasserin: Leanne Armstrong

Egal, ob es die Google-Karte ist, die Sie auf Ihrem Telefon aufrufen, oder die altmodische, unmöglich zu faltende Papiervariante – eine Straßenkarte ist unverzichtbar, wenn Sie Hilfe brauchen, um von Punkt A nach Punkt B zu gelangen.

Ähnlich verhält es sich jedes Mal, wenn Sie eine Strategie für einen Schritt-für-Schritt-Plan mit Kontrollpunkten, Umwegen und Meilensteinen entwerfen: Ein leicht lesbares Orientierungsinstrument ist die beste Voraussetzung dafür, dass Sie Ihr Ziel auf dem effizientesten Weg erreichen.

Da die Produktentwicklung ein stufenweiser Prozess ist, kann die Arbeit mit einer gut ausgearbeiteten Roadmap Ihre Chancen verbessern, ein neues oder neu konzipiertes Produkt erfolgreich zu entwickeln und auf den Markt zu bringen.

Als wertvolles strategisches Werkzeug macht es eine Produktentwicklungs-Roadmap für Sie und Ihr Team einfacher

  • Neue Ideen zu sehen und auszutauschen
  • Effektive Zusammenarbeit während des kreativen Prozesses
  • in Echtzeit über Ihren Fortschritt zu kommunizieren

Expertenmeinungen führen schlechte Kommunikation als einen der Hauptgründe an, warum strategische Planung manchmal scheitert.

Und da eine der effektivsten Möglichkeiten, Ideen, Ziele und Taktiken an andere zu kommunizieren, die Hilfe einer visuellen Karte ist, ist das Wissen, wie man eine solche zusammenstellt, eine lohnende Fähigkeit, die man beherrschen sollte.

In diesem praktischen Leitfaden werden wir einige der Punkte aus unserem vorherigen Beitrag vertiefen, indem wir spezifische Anweisungen und Mustervorlagen aufzeigen, die Sie verwenden können, um Ihre eigene Produktentwicklungs-Roadmap zu erstellen.

Warum Sie eine Produktentwicklungs-Roadmap brauchen

Wenn man bedenkt, wie wichtig es ist, die Bedürfnisse der Benutzer und die Designkriterien bei der Produktentwicklung zu definieren und zu erfüllen, ist der Versuch, diese Ziele ohne eine detaillierte Produktentwicklungs-Roadmap zu erreichen, nicht sinnvoll.

Die Entwicklung eines neuen Produkts oder einer neuen Dienstleistung kann ein komplexer Prozess sein, der Monate (oder sogar Jahre) in Anspruch nimmt. Und angesichts des Ausmaßes der jüngsten Weltereignisse muss jede Produktentwicklungsplanung, die Sie in Zukunft durchführen, schlanker und agiler denn je sein.

Einige der attraktivsten Gründe für die Entwicklung einer Produktentwicklungsstrategie-Vorlage, die Ihnen dabei hilft, Ihren Kurs zu planen, sind unter anderem die Möglichkeit

  • Festlegung von wichtigen Meilensteinen und Aufteilung von Schritten und Unterschritten für jede Phase Ihres Produktentwicklungsprozesses
  • Dokumentieren, Zuweisen und Koordinieren von Aufgaben zwischen Teammitgliedern in verschiedenen Abteilungen, um den Ablauf der Produktentwicklung zu optimieren
  • Überwachen, Aktualisieren und Anpassen der Richtung und des Fortschritts, um sich ändernden Prioritäten oder dem Feedback von Interessengruppen gerecht zu werden

Die Produktentwicklung umfasst alle Schritte und alle Abteilungen, die notwendig sind, um ein neues oder verbessertes Produkt vom Konzept bis zur Marktreife zu bringen.

Ohne ein klares Gespür dafür, wohin die Reise geht – und was auf dem Weg liegt, den Sie einschlagen wollen – werden sich die Mitglieder Ihrer Teams aus Design, Qualitätskontrolle, Marketing und Vertrieb wahrscheinlich verlaufen, sich gegenseitig aus den Augen verlieren oder sich im Kreis drehen.

Die besten Produktentwicklungs-Roadmaps sind visuell beeindruckend

Bevor wir uns eine Anleitung zur Erstellung Ihrer eigenen Roadmap ansehen, lohnt es sich, die wichtigsten Merkmale zu betrachten, die ein solches Dokument sinnvoll machen.

Für den Anfang ist es selbstverständlich, dass die besten Karten sind:

  • Visuell
  • aussagekräftig, und
  • Leicht zu teilen

Es macht zum Beispiel keinen Sinn, sich auf einen schwerfälligen, komplizierten text- oder tabellenbasierten Plan zu verlassen, auf den die Benutzer nur begrenzt Zugriff haben, wenn Ihr Ziel darin besteht, die Akzeptanz, das Verständnis und die Teamarbeit zu maximieren.

Wenn Sie stattdessen mit digitalen Maps, Diagrammen und Flussdiagrammen (wie z. B. in MindManager) arbeiten, um Ihre Ziele und die Art und Weise, wie Sie diese erreichen wollen, zu dokumentieren, bringt dies Klarheit und Struktur in Ihre Strategie.

Idealerweise wird der Rahmen, den Sie für Ihre Produktentwicklungs-Roadmap wählen, auch:

  • eine Top-Down- und 360-Grad-Perspektive bieten, die die Komplexität reduziert, das Verständnis beschleunigt und die Kommunikation verbessert
  • Einfaches Sammeln und Integrieren von Daten zu Produktressourcen, Budget und Entwicklungsaufgaben
  • Erleichtert die gemeinsame Nutzung von Informationen in funktionsübergreifenden Teams

Haben Sie das richtige Werkzeug oder die richtige Software, um den Produktentwicklungsfluss in Ihrem Unternehmen zu erfassen?

Dann lassen Sie uns loslegen und ein paar Vorlagen für die Produktentwicklungsstrategie erstellen, mit denen Sie Ihr Produkt vom Zeichenbrett zum Endverbraucher bringen können.

Erstellen von Produktentwicklungs-Roadmaps, Schritt für Schritt

Unabhängig davon, ob Sie ein brandneues Produkt entwerfen oder ein bereits existierendes Produkt verbessern, müssen Sie wahrscheinlich 5 Schlüsselphasen im Produktentwicklungsprozess durchlaufen.

  1. Entwickeln oder Verfeinern einer neuen Produktidee
  2. Markt- und Wettbewerbsforschung betreiben
  3. Entwerfen, Testen und Feinabstimmung Ihres Produkts
  4. Markteinführung Ihrer Kreation
  5. Messung Ihres Marketing- und Verkaufserfolgs

Da jede dieser Phasen in der Regel komplex genug ist, um einen eigenen Planungsprozess zu rechtfertigen, werden wir zwei von ihnen (Ideenfindung und Produktdesign) als Beispiele für die Erstellung der erforderlichen Produktentwicklungs-Roadmaps aufschlüsseln.

Wie man eine Brainstorming-Roadmap für die Produktentwicklung erstellt

Egal, ob Sie eine originelle Idee ausarbeiten oder ein bestehendes Produkt oder eine Dienstleistung überarbeiten, eine Concept Map ist ein großartiges Werkzeug, um Ihren Brainstorming-Prozess zu visualisieren.

Hier erfahren Sie, wie Sie eine digitale Concept Map in 4 einfachen Schritten zu einem Teil Ihrer Produktentwicklungsstrategie-Vorlage machen.

Schritt 1: Beginnen Sie mit dem zentralen Thema, das Sie mit Ihrem Produktentwicklungsteam erforschen wollen, und umrahmen Sie es in einer Blase in der Mitte Ihrer Karte.

Wenn Ihre Gruppe beispielsweise Ideen für die Verbesserung der bestehenden Buchhaltungssoftware Ihres Unternehmens sammeln möchte (damit Sie eine aktualisierte Version in Ihre Produktlinie aufnehmen können), könnte Ihr zentrales Thema lauten:

  • Software-Erweiterung

Product Development Roadmap - Step 1 - MindManager Blog

Schritt 2: Verbinden Sie Verzweigungen von Ihrem zentralen Thema mit spezifischen Ideen zur Erstellung oder Verbesserung Ihres Produkts.

Wenn sich der Ideenstaub in diesem speziellen Beispiel legt, verzweigt sich der Topix „Softwareverbesserung“ nun zu 3 realisierbaren Verbesserungsideen:

  • Ein neues Feature hinzufügen
  • Einbinden eines Hilfe-Chatbots
  • Zugang zu einem dedizierten Support-Team bereitstellen

Profi-Tipp: Das Schöne an der Verwendung einer digitalen Karte ist, dass sie es Ihrem Team ermöglicht, Ideen visuell zu teilen, zu diskutieren und mit ihnen zu spielen, sobald sie entstehen.

Product Development Roadmap - Step 2 - MindManager Blog

Schritt 3: Fügen Sie weitere Unterthemen zu Ihrer Map hinzu, um spezifischere Gedanken zu veranschaulichen.

In diesem Szenario enden Ihre Teammitglieder mit einer Verknüpfung:

  • Hinzufügen einer neuen Funktion zur Gehaltsabrechnung
  • Einbinden eines Hilfe-Chatbots zu Vorteile und Einschränkungen
  • Zugang zu einem dedizierten Support-Team zu Kosten, Schulung und Call Center (das anschließend mit Kosten, Betriebsstunden, Zuverlässigkeit und Kundennutzen verknüpft wird) bereitstellen

Product Development Roadmap - Step 3 - MindManager Blog

Schritt 4: Fügen Sie Tags, Farben, Beziehungslinien oder Bilder hinzu, um die Beziehungen zwischen bestimmten Ideen hervorzuheben und zu definieren.

Zum Beispiel könnte Ihr Team verwenden:

  • Das Stichwort „Marktforschung“, um den Nutzen des Chatbots mit dem Kundenwert des Call Centers zu verbinden
  • Das gleiche Farbthema für die Kosten des Support-Teams und die Kosten des Call Centers

Je tiefer Sie in Ihre Produktverbesserung eindringen und je mehr Details Sie auf Ihrer Concept Map hinzufügen, ändern oder neu anordnen, desto einfacher wird es für Ihr Team, zu visualisieren, was mit dem Vorantreiben einer bestimmten Idee verbunden sein wird.

Product Development Roadmap - Step 4 - MindManager Blog

So erstellen Sie eine Design-Prozess-Roadmap für die Produktentwicklung

Eine Prozesslandkarte ist ein Diagramm im Stil eines Arbeitsablaufs, das verwendet werden kann, um einen bestimmten Prozess darzustellen und zu visualisieren – in diesem Fall den Designprozess für Ihr neues Produkt.

Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie eine digitale Prozesslandkarte in 4 einfachen Schritten zu einem Teil Ihrer Produktentwicklungs-Roadmap machen können.

Schritt 1: Beginnen Sie damit, die Schritte in Ihrem Produktentwicklungsprozess darzustellen, indem Sie eine Startposition auf Ihrer Karte wählen und den Namen Ihres Produkts in das zentrale Thema einrahmen

In diesem Beispiel hat sich Ihr Team dafür entschieden, ein neues Feature hinzuzufügen, um das bestehende Buchhaltungssoftware-Produkt Ihres Unternehmens zu verbessern, und so bezeichnen Sie Ihre Startposition:

Payroll Add-On Version

Product Development Roadmap - Step 5 - MindManager Blog

Schritt 2: Verwenden Sie Pfeile, während Sie jeden Schritt in Ihrem Prozess hinzufügen, um die Richtung Ihres Produktentwicklungsflusses anzuzeigen. Diese Schritte können als Rechtecke dargestellt werden, die kurze Beschreibungen enthalten.

Um unser Beispiel zu vereinfachen, könnten die wichtigsten Schritte bei der Entwicklung Ihrer neuen Zusatzfunktion für die Gehaltsabrechnung sein:

  • Benutzeroberfläche für die Gehaltsabrechnung entwerfen
  • Programmcode schreiben
  • Prototyp der neuen Softwareversion erstellen
  • Funktionalität intern testen
  • Hochladen von Abrechnungstabellen
  • Externes Testen der Benutzerfreundlichkeit
  • Feedback in das endgültige Design einfließen lassen und erneut testen

Product Development Roadmap - Step 6 - MindManager Blog

Schritt 3: Wenn Ihr Designprozess an irgendeiner Stelle eine Entscheidung erfordert, setzen Sie diese in eine Raute auf Ihrer Karte. Von der Raute sollte mehr als ein Pfeil ausgehen, der jeweils zu einem anderen Ergebnis führt.

Jetzt könnte Ihre Map etwa so aussehen:

  • Funktionalität intern testen <Zufriedenstellend? Ja oder Nein>
  • Testen Sie die Benutzererfahrung extern <Zufriedenstellend? Ja oder Nein>

Wenn Ihr Team zum Beispiel den Schritt „Funktionalität testen“ erreicht, entscheidet es, ob die neue Gehaltsabrechnungsfunktion schnell und fehlerfrei genug funktioniert, um die festgelegten Kriterien zu erfüllen.

  • Ist dies nicht der Fall, kehren sie zu einem früheren Schritt im Prozess zurück, nehmen Änderungen vor, testen erneut und wiederholen den Vorgang, bis sie ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen.
  • Wenn dies der Fall ist, wird mit dem nächsten Schritt im Prozess fortgefahren.

Product Development Roadmap - Step 7 - MindManager Blog

Schritt 4: Beenden Sie Ihre Map mit einer blasenförmigen Darstellung des Gesamtziels Ihres Produktdesigns. In diesem Fall entscheidet sich Ihr Team für die Aussage „Enhanced Software Finalized & Ready to Launch!“, um sowohl den Erfolg als auch den Übergang zur nächsten Produktentwicklungsstufe zu signalisieren.

Product Development Roadmap - Step 8 - MindManager Blog

Denken Sie daran, dass es mit einem leistungsstarken Visualisierungstool wie MindManager viel einfacher ist, die benötigten Produktentwicklungs-Roadmaps zu erstellen.